Tagesausflug nach Thale - Hier sind die Hexen los!

7. Juli 2019
Juhu, mit diesem Beitrag eröffne ich feierlich die Kategorie Reiselust auf meinem Blog. Mein Freund und ich lieben Städtetrips und Tagesausflüge und aus diesem Grund möchte ich euch künftig daran teilhaben lassen. Vielleicht dient der ein oder andere Beitrag als kleine Inspiration für euch!? 

Letzten Freitag waren wir das zweite Mal auf und um den Hexentanzplatz im niedlichen Städtchen Thale unterwegs. Der Hexentanzplatz ist wahrscheinlich eines der bekanntesten und beliebtesten Ausflugsziele im Harz. Das Wetter hat es gut mit uns gemeint, bei angenehmen 23°C und Sonnenschein konnten wir entspannt vom Alltagswahnsinn abschalten.



Es gibt drei Möglichkeiten, den Hexentanzplatz zu erreichen - mit dem Auto, zu Fuß oder, wie wir es getan haben, mit der Kabinen-Seilbahn. Wer mit dem Auto anreist, sollte beachten, dass der Parkplatz auf dem Hexentanzplatz kostenpflichtig ist und in der Hauptsaison und an den Wochenenden komplett belegt sein kann. Also lieber das Auto in der Stadt parken und zur Seilbahn laufen oder direkt bis zum Hexentanzplatz wandern (eine Qual...). Wir sind entspannt mit dem Zug angereist und vom Bahnhof aus etwa 600m bis zur Kabinen-Seilbahn gelaufen.


Auf dem Weg zur Kabinen-Seilbahn (Talstation) liegt in unmittelbarer Nähe der Sessellift zur Roßtrappe, der Funpark mit 10 Spaßattraktionen und das kostenlose TOLLHAUS.



Obwohl ich unter Höhenangst leide, ist eine Fahrt mit der Kabinen-Seilbahn jedes Mal ein absolutes Muss. Hier heißt es, Bäckchen zusammenkneifen und los geht's! Für die ganz Mutigen unter uns, gibt es auch Kabinen mit Glasboden für einen ungehinderten Blick in die Tiefe. Der Rundumblick durch die Panoramafenster ist grandios und im Nachhinein war ich froh, meine Angst für diesen noch lange in Erinnerung bleibenden Augenblick vergessen zu haben. Für die Hin- und Rückfahrt haben wir pro Person 7,00EUR bezahlt, finde ich vollkommen okay.




Oben angekommen, wird eine überwältigende Aussicht über das Bodetal, die Stadt Thale und über das angrenzende Harzvorland geboten.


Auf dem Hexentanzplatz befindet sich das umgedrehte Hexenhaus, ebenso soll auch die Einrichtung auf dem Kopf stehen. Wirklich verhext also! Von innen haben wir es uns nicht besichtigt, der Eintritt (5,00EUR pro Person) erschien uns für das kleine Häuschen denn doch zu happig.


Gegenüber vom Hexenhaus befindet sich der Hexenring - dabei handelt es sich um einen Steinkreis mit drei Skulpturen aus Bronze. Auf dem Bild seht ihr eine Hexe, die mit dem Teufel Blickkontakt hält und versucht den Kreis des Bösen mit einem Stein zu schließen.


Lohnenswert ist ein Besuch im Tierpark, etwa 300m vom Hexenhaus und dem Hexenring entfernt. Im Tierpark habe ich keine Fotos gemacht, es war zugegeben manchmal gar nicht so einfach, einen Blick auf die dort lebenden Tiere zu erhaschen. Bei den tierischen Bewohnern handelt es sich um heimische Wildtiere, die teilweise in der freien Wildbahn heute gar nicht mehr anzutreffen sind. Das Hauptaugenmerk des Tierparks liegt daher auf dem Schutz, der Erhaltung, Nachzucht und, wenn möglich, der Wiederauswilderung bestandsbedrohter Arten. Der Tierpark ist sehr gepflegt, ein Streichelgehege & ein schöner Spielplatz sind vorhanden und es besteht die Möglichkeit, gratis HexenGolf zu spielen - wirklich cool! Wer Hunger und/oder Durst bekommt, sollte unbedingt die Hexentränke (so ein niedliches Hexenhäuschen) direkt an der Golfanlage besuchen. Wir haben uns für selbstgemachte Waffeln mit Eis und Sahne entschieden. Lecker war's und gar nicht mal so teuer! Der Eintritt kostet 7,00EUR pro Person, Kinder bezahlen natürlich weniger und wenn ich mich recht erinnere, gibt es auch Familienkarten und andere Ermäßigungen.


Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zählen unter anderem das Bergtheater mit einer beeindruckenden Naturbühne, das Erlebnismuseum HARZEUM, die Rodelbahn Harzbob, die Rosstrappe und der Sagenpavillon, der einem die Hintergrundgeschichte zur berühmten Rosstrappensage nahebringen soll. Ihr merkt schon, es gibt dort so einiges zu entdecken. Wie beim ersten Mal, hat uns auch dieser Tagestrip wieder sehr gut gefallen. Ich kann euch einen Ausflug zum Hexentanzplatz, egal ob als Familie, als Pärchen oder als Gruppe nur ans Herz legen. Hier kommen sowohl Erwachsene als auch Kinder auf ihre Kosten. Ein erlebnisreicher Ort zum Seele baumeln lassen. Wir werden spätestens zur Walpurgisnacht am 30. April oder zu einer sehenswerten Aufführung im Bergtheater wiederkommen.

Kommentare:

  1. wow dort ist es ja mega schön! Würde mir auch dort gefallen :)
    Klingt nach einem tollen Ausflug <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp, das kannte ich noch gar nicht!

    Liebste Grüße
    Therese

    AntwortenLöschen
  3. Der Harz ist wunderschön dort gibt es viel zu entdecken. Wir wohnen eine gute Stunde davon entfernt und wandern ab und an mal durch die Wälder. LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Das freut mich sehr. Ich folge dir jetzt auch. Die Kategorie traval mag ich besonders gerne und ich liebe auch solche Aussichtsspots und die Berge. Tolle Eindrücke.

    AntwortenLöschen

Schön, dass ihr hier seid! Ich freue mich über eure Kommentare und lese jeden einzelnen mit Begeisterung. Kommentare mit Gewinnspiel- oder Blogwerbung und Kommentare ohne Bezug zum Thema werde ich nicht freischalten. Bitte beachtet die Netiquette! :)